Inzwischen wird Karate nicht vorrangig als Kampfkunst gesehen, sondern auch als Breiten- und Wettkampfsport ausgeübt. Das Dojo des TuS Hasloh bemüht sich, sowohl die Wurzeln des Karate zu bewahren, und Karate gleichzeitig allgemein zugänglich zu machen.

Das bedeutet, unser Fokus liegt im Breitensport – jede/r kann bei uns trainieren, von Kindern bis hin zu Älteren, und selbst entscheiden, welche Aspekte des Karate für ihn oder sie im Vordergrund stehen. Wir legen einen Schwerpunkt auf Karate als Gesundheitssport, insbesondere im Alter. Einige unserer Trainer sind selbst Physiotherapeut oder Arzt und bringen diese Erfahrungen auch in ihre Trainingsgestaltung ein. Gleichzeitig ermöglichen wir Interessierten auch die Vorbereitung auf und Teilnahme an Wettkämpfen, sodass unser Verein eine lange Geschichte an Turniererfolgen – auch in den letzten Jahren – vorweisen kann. Um eine stetige Weiterentwicklung zu fördern, ermuntern wir unsere Karateka außerdem zur regelmäßigen Teilnahme an Gürtelprüfungen, auf die dann gemeinsam hintrainiert wird.

Wir hoffen, so ist in unserem Training „für alle etwas dabei“ und freuen uns, wenn Interessierte einfach mal anrufen oder unverbindlich beim Training vorbeischauen!