Aktuelles

Dritter Platz bei DM 2021 für TuS Hasloh

MK-Kempen (4).jpg

 Colin De Silva erreicht Bronze trotz suboptimaler Vorbereitung

Auf der Deutschen Meisterschaft der Masterklasse hat der Karateka Colin De Silva vom TuS Hasloh Bronze im Freikampf gewonnen. Die Deutsche Meisterschaft im Karate für Athleten über 30 Jahre fand in Kempen in der Nähe von Duisburg statt; es waren etwa 150 Teilnehmer aus ganz Deutschland angereist.

De Silva startete in der Kategorie Kumite Ü35 bis 80kg. Es war für ihn der erste Wettkampf nach der langen Corona-Pause. Zudem konnte sich der Hasloher nur wenig vorbereiten, weil er hauptsächlich selbst als Trainer im Einsatz ist. Seinen ersten Kampf verlor er knapp mit 1:2. Da der Gegner jedoch später das Finale gewann, qualifizierte sich De Silva für die Trostrunde. Im weiteren Verlauf gewann er das „kleine Finale“ mit 4:0 und wurde damit Dritter. Zwar hatte er sich damit im Vergleich zur letzten Deutschen Meisterschaft verschlechtert – 2019 war er Vizemeister geworden (2020 war die DM ausgefallen). Aufgrund der Umstände war der Hasloher Trainer dennoch sehr zufrieden mit der Bronzemedaille.

Bild: Colin De Silva (in rot) platziert einen Fußtritt zum Kopf.

Kyuprüfung November 2021

Hintergrund Infos.JPG

38 Hasloher Karateka bestehen ihre nächste Prüfung

trotzt Corona! Nur wenige Monate standen in diesem Jahr den Karatesportlern zur Verfügung, um sich auf die nächste Gurtprüfung vorzubereiten. Umso intensiver war das Training und umso größer die Freude über das erreichte Ziel. Die Jüngsten erhielten ihre Drachenkämpferurkunde, die Jugendlichen, die seit Jahren stetig den Karatesport betreiben tragen nun den ersten braunen Gürtel (3.Kyu) ! In der Kindergruppe (Fortgeschrittene) gibt es neue Gürtel von gelb bis grün und ein großes Lob von den Prüfern. Große Anerkennung erhalten auch fünf erwachsenen Karateka, ehemals als Einsteiger angefangen, erfüllten sie nun die Anforderungen der Prüfung zum grünen und blauen Gürtel (6. und 5. Kyu). An Euch alle: Herzlichen Glückwunsch!

Kyuprüfung Oktober 2020

5. Kyuprüfung 2020.JPG

Kyuprüfung - Oktober 2020

Trotz eingeschränkter Trainingsmöglichkeiten hatten Kinder, Jugendliche und Erwachsene konzentriert  für die nächste Gurtprüfung geübt. Unser Prüfer Helmut Krumwiede (4.Dan) lobte die Prüflinge für ihr fleißiges Training.

Wir haben nun drei neue Drachenkämpfer, vier Gelbgurte,  12 Orangegurte und vier Grüngurte, die ihre Techniken in Kihon, Kata und Kumite vorführten.

Trauer um Helmut Thätz, Juli 2020

4. Trauer.JPG

Trauer um Helmut Thätz, Juli 2020

"Ein geliebter Mensch ist von uns gegangen. Helmut hat uns gelehrt, unterstützt, gepuscht und das ein oder andere Mal auch ganz gewiss ertragen. Seinen Trainingsansätzen waren keine Grenzen gesetzt, um alles aus uns herauszuholen. Seine Stimme bleibt uns allen mit Sicherheit im Ohr." (Tatjana)

Wiederaufnahme Trainingsbetrieb, Juni 2020

Karate Black Belt

 

Wiederaufnahme Trainingsbetrieb, Juni 2020

 

Nachdem wir aufgrund der Einschränkungen durch die Pandemie monatelang nur per Zoom gemeinsam trainieren konnten, dürfen wir nun endlich wieder in der Sporthalle Karate machen – natürlich unter Beachtung von Hygiene- und Abstandsregeln sowie mit Teilnehmerlisten.  

Colin und Dieter sind zweifache Vizemeister auf der LM in Ahrensburg, Feburar 2020

3. LM 2020.JPG

Colin und Dieter sind zweifache Vizemeister auf der LM in Ahrensburg, Februar

Am 15. Februar fand die Landesmeisterschaft des KVSH in Ahrensburg statt. Für den TuS Hasloh waren zwei Starter dabei:

Colin De Silva wurde sowohl in der Klasse Herren Ü35 -80kg als auch in der Allkategorie Zweiter.

Zweimal Silber erreichte Dieter Dehnbostel in der Masterklasse Herren Ü65 in den Kategorien Kumite und Kata.

Prüfungen zum 2. Kyu, Dezember 2019

2. Kyuprüfung 2019.jpg

Prüfungen zum 2.Kyu , Dezember 2019

Viele Monate haben sie intensiv und schweißtreibend trainiert, endlich konnten unsere Karateka ihr Leistungsniveau bestätigt wissen. Eine Frau und vier Männer im Alter von 19 bis 55 Jahren tragen nun den braunen Gürtel zum 2.Kyu. Der Prüfer und Trainer Colin De Silva lobte das hohe Leistungsniveau in Kihon, Kata mit Bunkai und Kumite.

Prüfungen von gelb bis blau (8.- 4. Kyu):

Ebenfalls fleißig trainiert und bestanden haben 15 weiter Karateka. 10 Kinder und Jugendliche erhielten ihren neuen Gurt. Die Erwachsenen, vor 12 Monaten als Anfänger begonnen, tragen nun gelb und orange und überzeugten mit Einsatz und guten Techniken.

30jähriges Trainer-Jubiläum beim TuS, Helmut Thätz erhält die Ehrennadel in Gold.

November 2019

1. Helmut Thätz Ehrennadel.JPG

30-jähriges Trainer-Jubiläum beim TuS,

Helmut Thätz erhält die Ehrennadel in Gold. November 2019

 

Im November 1989 konnte die Karatesparte den Diplomtrainer Helmut Thätz für sich gewinnen. Der mehrfache Hamburger-und Norddeutschen Meister im Kumite und ehemaliges Mitglied im deutschen Nationalkader trainierte sowohl die Breitensportler als auch die stetig wachsende Leistungsgruppe der Hamburger Bundesliga-Kumitemannschaft, zu der auch Hasloh gehörte. Damalige Weltmeister wie Andreas Horn und Samad Asadi und andere namhafte Kumitesportler/innen wie Jeanette Harting hatten in der Peter-Lundig-Sporthalle ihr zweites Zuhause.

Bis heute betreut Helmut, neben seiner national und internationalen Kampfrichtertätigkeit, erfolgreich die mittlerweile kleiner gewordene Leistungsgruppe: Seine Schüler erlangen Medaillen auf Landes- und Bundesebene. Seine Ideen und innovative Trainingsinhalte bestimmen das Training der Kinder- und Jugendgruppen sowie die große Einheit der erwachsenen Breitensportler.

Die Karatesparte und der Vorstand danken Helmut Thätz für sein 30-jähriges Wirken im Verein.